Bibliothek

06.08.2013 - Erfolgreich transformiert

Es ist vollbracht. Nach sehr genau 19 Jahren endet das Projekt der ehemaligen Regensburger Frauenbibliothek.
Da sich keine passende 1 zu 1 - Lösung finden ließ, wählten wir eine 1 zu n - Lösung.
Wir lösten den Bestand auf und gaben die Bücher in zahlreiche gute Hände ab.
Für mich ist das Wichtigste, dass die Bücher an Orte kommen, wo sie geschätzt und gelesen werden und somit ein erfülltes Bücherleben führen dürfen.

Unser Bücherflohmarkt lockte am 28. Juli zahlreiche BesucherInnen an, bei dem sich bereits viele Bücher neue Familien suchten.

Besonders freut mich, dass das Kernstück der Sammlung - die Lesbenromane und -Sachbücher - vom Augsburger Frauenzentrum übernommen wurden und künftig in der dortigen Lesbenbibliothek ein tolles neues Zuhause gefunden haben.

Alle Titel zum Themenkomplex "Frau-Mann-Familie-Beruf-Kinder-Karriere-Gleichstellung" wanderten an die Regensburger Hochschulbibliothek.

Der große Rest ging heute an den Regensburger Werkhof und das dortige Gebrauchtwaren-Kaufhaus und somit weiterhin in ein gemeinnütziges Projekt.

Wenn ich auf diese 19 Jahre Bibliotheksgeschichte zurück blicke, erfüllt mich tiefe Dankbarkeit, für das, was ich alles erleben durfte.
Die erste Hälfte der Zeit verbrachten die Bücher im Regensburger Frauenzentrum in der Prüfeninger Strasse. Da hatten wir mit der Bib-Gruppe das harmonischste Team im Haus und organisierten zahlreiche schöne Lesungen. In der zweiten Hälfte waren die Bücher an drei verschiedenen privaten Standorten untergebracht, an denen der Verleih aber mehr oder weniger weiter ging.

Zahlreiche Menschen kamen durch dieses Projekt in mein Leben. Einige davon sind seit 19 Jahren für mich Freundinnen fürs Leben - und diese Freundschaften bleiben erhalten.

Danke an alle, die mitgeholfen haben. Danke an alle, die mitgelesen haben und dadurch Teil meines gelebten Traumes wurden.

Eure Birgit Schmidmeier

PS: Lesen statt Putzen! :-)




Luftschloss


09/1996

Ich liege tag-träumend auf einer Wiese und schaue in die Wolken.
Da kommt plötzlich ein Luftschloss angeschwebt.
Ich sehe genauer hin und entdecke eine große rosa Villa
nur für Frauen, wo sie zusammen leben und arbeiten.
Ein Frei-Raum ohne patriarchale Strukturen,
wo Frauen sich frei entfalten können
und viel Spaß miteinander haben.
Auch ganz viele Frauenbücher sehe ich dort!
Welche Wohltat für meine Seele,
diese Oase inmitten des Patriarchats!
Träume werden Wirklichkeit!


Die Bibliothek steht zum Verkauf

Sollte sich keine Möglichkeit finden, die Bibliothek im Regensburger Raum der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, dann kann sie alternativ auch im Ganzen verkauft werden.
InteressentInnen mögen sich bitte direkt bei mir (Birgit Schmidmeier) unter der Telefonnummer: 09405/9177242 melden.


Die Bib sucht ein neues Zuhause

Die ehemalige Regensburger Frauenbibliothek mit aktuell ca. 2.600 Büchern und einigen Spielen sucht so bald wie möglich ein neues Zuhause.
Dieses sollte möglichst ein öffentlicher Raum in der Stadt Regensburg sein, damit die Bücher wieder unter die Leute kommen und gelesen werden können.
Das breit gefächerte Angebot umfasst Romane, Krimis, Sachbücher, Kinderbücher und vieles mehr (siehe Kataloge unten).

Der Platzbedarf beträgt in etwa 6 Meter Breite. Die Regale aus Buche und Fichte Leimholz sind 20 cm tief und etwa 2 Meter hoch. Ein „Elefantenfuss“ ist mit dabei, damit man auch die oberen Reihen mühelos erreicht.

Man könnte die Bibliothek ab dann als „Bücherzirkus“ betreiben und nicht mehr als Leihbibliothek. Das hat den Vorteil, dass keinerlei personeller Aufwand erforderlich ist. Es kann sich dann jedeR Bücher mitnehmen, nach dem Lesen entweder wieder zurückbringen oder weiter verschenken oder dafür andere Bücher mitbringen.

Die Bibliothek wäre mit Sicherheit ein zusätzliches Highligth für jede Organisation/Einrichtung.

Interessiert? Oder wissen Sie jemanden, für den das interessant sein könnte?
Dann freue ich mich über Ihren/Deinen Anruf.

Herzlichen Dank im Voraus -
Birgit Schmidmeier, 11.06.13


Bücher sind unsere vielseitigsten FreundInnen.
Sie wissen viel, spenden uns Trost und Freude und bereichern unser Leben mit ihrem stetigen Dasein. Doch sie sind auch neugierig auf die Welt und wollen zu anderen Menschen um gelesen zu werden!
Im Oktober 2011 ist die Privat-Bibliothek von Laaber wieder nach Regensburg in den Stadtwesten zurück gekehrt. Bei Indi ist die Bibliothek in sehr guten Händen und der Verleih geht selbstverständlich weiter. Nachdem ich das Projekt in den letzten acht Jahren alleine betreut habe, freue ich mich sehr, dass wir das jetzt - zum 17. Geburtstag der Bibliothek - zu zweit weiterführen. :-) Der Bestand umfasst 2.600 Bücher und einige Spiele zu unterschiedlichsten Themen für Jede/n zum Ausleihen.


Kataloge

sortiert nach Titel
sortiert nach Autor/in
sortiert nach Themenkreis
sortiert nach Buchnummer, die neuesten Bücher finden sich oben in der Liste.
Zur Suche einfach die Suchfunktion im Adobe Reader nutzen mit der Tastenkombination Strg+F (oder über "Bearbeiten" und "Suchen").

Die Ausleihe

Ist kostenlos!
Die Dauer beträgt einen Monat, Verlängerungen sind möglich.
nach Absprache sind ein Bring- und Holservice sowie die Verleihung per Post möglich.
Ausleihzeiten nach Vereinbarung. Also einfach anrufen oder mailen (siehe oben)

Historie seit 1994

von 11/1994 bis 10/2003 als "Regensburger Frauenbibliothek" in den Räumen des Frauenzentrums in der Prüfeninger Strasse.
von 11/2003 bis 11/2008 als "Bücherturm zu Donnastauf" in meiner Wohnung in Donaustauf. Der Raum war als Gesamtkunstwerk konzipiert, wie man hier sieht...
von 11/2008 bis 10/2011 als "Privatbibliothek in Laaber" in meinen Privaträumen
seit 10/2011 wieder im Regensburger Stadtwesten

Der Bücherzirkus

Ich wurde inspiriert von der Aktionswoche "Deutschland liest" und der Idee, die es schon in vielen Städten gibt: Man lässt gelesene Bücher an einem Platz liegen. Jede/r kann es sich nehmen, lesen und zurückbringen oder weiter verschenken. Deshalb gibt es seit Anfang 2010 den Bücher-Zirkus in Laaber bei dem wir die Bücher zirkulieren lassen!
Die aktuellen Standorte:


Zentrum für Ausdruck und Kreativität (ZAK)
Elfi Göpfert
Frühlingsstr. 34,
93164 Laaber

Telefon: (0 94 98) 90 61 39

So gehts hin mit Google Maps...


Elfi Göpfert im ZAK, Laaber

Cafe Schott
Beate Schutzbier
Frauenberger Str. 4
93164 Laaber

Telefon: 09498/907220
Öffnungszeiten: Do-So 17 – 23 Uhr

mit vielen kulturellen Veranstaltungen

So gehts hin mit Google Maps...


Beate Schutzbier im Cafe Schott, Laaber

Viel Spaß beim Lesen und Tauschen!


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken